NEWS — 29.6.2015Road Safety Inspection mit Logomehr erfahren
NEWS — 11.5.2015Besuchen Sie uns diese Woche an der Suisse Public in Bernmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Besuchen Sie uns diese Woche an der Suisse Public in Bern

Besuchen Sie uns diese Woche an der Suisse Public - der Schweizer Fachmesse für öffentliche Betriebe und Verwaltungen - vertreten. An unserem Stand zeigen wir allen Interessierten die zahlreichen Möglichkeiten und Vorteile unseres Strasseninformationssystems Logo. Zusätzlich verlosen wir für Gemeinden drei Online-Zugänge zu Logo für jeweils ein Jahr, der Besuch unseres Standes lohnt sich also.

Sind Sie interessiert? Möchten Sie genauere Informationen zu Sanierungsplanung oder Werterhaltung für Ihre Gemeinde? Kontaktieren Sie uns für einen vergünstigten Eintritt, besuchen Sie unseren Stand und nehmen Sie am Wettbewerb teil!

Suisse Public - BERNEXPO
16. bis 19. Juni 2015
Halle 5.1 / Stand A04

NEWS — 27.4.2015Köniz und Spiez führen die Zustandserhebung mit geologix durchmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Köniz und Spiez führen die Zustandserhebung mit geologix durch

Die Gemeinden Köniz und Spiez lassen den Zustand ihrer Strassen maschinell erheben und geologix koordiniert dabei die Befahrung durch einen Partner. Beide Gemeinden nutzen unser Strasseninformationssystem Logo und können die erhobenen Daten somit einfach integrieren und auswerten. Basierend auf diesen Zustandswerten lassen sich in Logo Massnahmen unter Budget- und Zeitvorgaben planen. Somit wissen die zuständigen Behörden von Köniz und Spiez genau, wann welche Sanierungen anstehen, um den Wert ihrer Strassen zu erhalten.

NEWS — 9.4.2015Bolligen setzt neu auf Logomehr erfahren
NEWS — 1.4.2015Logo hilft Ihnen bei der Umsetzung des Behinderten-gleichstellungsgesetzes BehiGmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Logo hilft Ihnen bei der Umsetzung des Behinderten-gleichstellungsgesetzes BehiG

Am 1. Dezember 2014 ist die VSS-Norm 640 075 «Hindernisfreier Verkehrsraum» in Kraft getreten. Die neue Norm beseitigt Unsicherheiten für Planer und Baubehörden in der Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes BehiG. Unser Strasseninformationssystem Logo bietet mit dem Datenthema «Behindertengerechtes Bauen» die Möglichkeit, Bauten im öffentlichen Raum wie Haltestellen, Parkplätze, Fussgängerstreifen, Unterführungen oder andere Kunstbauten bezüglich Hindernisfreiheit zu beurteilen, Massnahmen zu planen, zu priorisieren und Kosten zu hinterlegen. Sind Objekte dieser Art in Logo bereits vorhanden, müssen diese nicht neu erfasst werden. Über das Markieren der entsprechenden Checkbox werden die Objetke in das Datenthema «Behindertengerechtes Bauen» referenziert und können dort beurteilt werden.

NEWS — 11.3.2015Neue Module für die Erfassung und Verwaltung von elektromechanischen Anlagenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Neue Module für die Erfassung und Verwaltung von elektromechanischen Anlagen

Mehrere Kantone und die Stadt Münster in Deutschland haben das Interesse an einer Lösung für die Verwaltung von elektromechanischen Anlagen bekundet und auch ihre Bedürfnisse dafür formuliert. Folgende Fragen sollen mit den neuen Modulen in unserem Strasseninformationssystem Logo beantwortet werden:

  • Wo befinden sich welche Anlagenteile?
  • Wann müssen welche Teile gewartet oder ersetzt werden?
  • Durch welche Leerrohre und Schächte laufen die Leitungen einer Analge?
  • Welche Leitungen (auch von Dritten) verlaufen in einem bestimmten Leerrohr?
  • Welche Analgen sind von einem Leitungsunterbruch betroffen?

Das Grobkonzept sieht vor, zwei separate Module zu entwickeln, eines für Anlagen, Anlagenteile und Anlagenträger wie Kandelaber oder Seile und eines für Rohrblöcke und Schächte. Die beiden Module sind logisch miteinander verknüpft, können aber auch unabhängig voneinander genutzt werden. Mit dem Modul für Leerrohre und Schächte bieten wir somit auch die Möglichkeit, in Logo einen Leitungskataster zu erstellen. Folgende Grafik verdeutlicht das Konzept der verschiedenen Ebenen:

Die Anforderungen sind grob spezifiziert und wir beginnen nun mit der Umsetzung. Ende Juni sollte der Prototyp für Tests zur Verfügung stehen. Sind Sie ebenfalls an einer Lösung für elektromechanische Analgen oder an einem Leitungskataster interessiert?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: +41 31 356 80 56

NEWS — 11.3.2015Neues Modul für die Auswertung der Unfalldaten aus MISTRAmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Neues Modul für die Auswertung der Unfalldaten aus MISTRA

Unser Strasseninformationssystem Logo umfasst neu auch ein Modul für die Auswertung von Unfalldaten. Die Daten werden dabei eins zu eins aus dem MISTRA bezogen und entprechen somit zu 100% der Norm. In Logo werden keine Daten erfasst oder bearbeitet. Damit die Übernahme der Daten aus MISTRA möglich ist, hat geologix mit dem ASTRA eine Vereinbarung getroffen. Kantone brauchen für den Bezug der Daten keine zusätzliche Vereinbarung mit dem ASTRA. Für Gemeinden übernehmen wir gerne das Stellen des notwendigen Antragsformulares.

Die Unfalldaten lassen sich in gewohnter Logo-Manier einfach auswerten und als Karte oder tabellarisch darstellen. Die Berechnung der Unfallschwerpunkte nach VSS Norm 641 724 ist genauso möglich wie das Generieren der 15 Standardreports gemass VSS SN 641 704.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf: +41 31 356 80 56

TAGS: Logo
NEWS — 20.2.2015Online-Zugang zu Logo für Gemeinden ab 1'000 Frankenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Online-Zugang zu Logo für Gemeinden ab 1'000 Franken

Neu bietet geologix für Gemeinden einen günstigen Online-Zugang zu Logo an. Gemeinden, die in erster Linie an Strassenzustandserfassung und Massnahmenplanung interessiert sind, können die Module Base, Data und PMS ab einer jährlichen Gebühr von 1'000.- Franken exkl. MWST auf unserer Citrix-Plattform nutzen. Dies ermöglicht es auch Gemeinden mit kleinerem Budget, die Vorteile von Logo zu nutzen. Nebst der einfachen Erfassung und Analyse der wesentlichen Daten einer Strasse (Nutzung, Breite, Zustandswert usw.) bieten wir mit dem Modul PMS ein praxiserprobtes Instrument zur Planung der Belagssanierung inklusive Modell, welches die Massnahmenwirkung und die Belagsalterung berechnet.

Die detaillierten Kosten sind hier aufgeführt.

Sind Sie interessiert? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf: +41 31 356 80 56

NEWS — 10.2.2015Neue Version Logo 11.4 veröffentlichtmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Neue Version Logo 11.4 veröffentlicht

Anfang Februar haben wir die neuste Version von Logo veröffentlicht. Highlights sind die neuen Datenthemen Makrotextur, Oberbau- und Baugrundarchiv, Tramemissionen und das neue Modul Unfall. Im Modul Unfall können die Unfalldaten aus dem MISTRA importiert und nach Unfallschwerpunkten ausgewertet werden. Die neuen Datenthemen Makrotextur, Oberbau- und Baugrundarchiv und Tramemissionen ergänzen die über 60 bereits bestehenden Datenthemen um weitere Gefässe für strassenbezogenen Daten. Das Datenthema Tramemissionen ermöglicht die abschnittsbasierte Berechnung von durch Trams verursachte Lärmemissionen auf Grundlage von Geschwindigkeit, Steigung, Belagstyp, Trasseetyp, Tramtyp und Anzahl Fahrten.

Neben der Erweiterung von Logo haben wir zahlreiche Fehler behoben und kleinere Verbesserungen umgesetzt. So ist es nun beispielsweise möglich, im Strassenvideo über die Eingabe eines Kilometerwertes an eine bestimmte Stelle zu springen oder einzelne Textkataloge über Excel auszugeben oder zu importieren. Und im Zuge des neuen Auftritts von geologix hat auch Logo ein neues Icon erhalten:

TAGS: Logo
NEWS — 16.1.2015geologix positioniert sich mit einem neuen Branding und Webauftritt.mehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

geologix positioniert sich mit einem neuen Branding und Webauftritt.

Nach 12 Jahren wegweisender Entwicklung und Vermarktung von geodatenbankbasierten Softwarelösungen haben wir eine Standortbestimmung in eigener Sache vorgenommen. Im Zuge eines umfassenden Rebrandings wurde nicht nur das Erscheinungsbild von geologix, sondern auch die Website neu gestaltet und entsprechend morderner Anforderungen wie Responiveness umgesetzt. Ziel war es, dass seit 2002 bestehende Markenbild des Unternehmens mit den ständig wachsenden Ansprüchen an Technologie, Bedienbarkeit und Design - und somit auch an uns - in Einklang zu bringen.

Herzstück des Auftritts ist das neue Logo, das sich aus dem ersten und letzten Buchstaben des Markennamens zusammensetzt und mit seinem „x“ gleichzeitig das Symbol der Standortbestimmung beinhaltet.

Auf geologix.ch laufen alle neuen Gestaltungselemente zusammen. Die einfache und übersichtliche Navigation führt den Benutzer zielsicher durch die Website und macht komplexe Themen schnell erfassbar.

Den gestalterischen Lead und das digitale Konzept des Rebrandings übernahmen REACH, die mit ihrem Know-how stets für Orientierung auf dem Weg zum neuen Markenauftritt sorgten. Die Texte und Informationen auf der Website werden durch die Stimmungsbilder und Mitarbeiterportraits von André Raul Surace unterstützt und verstärkt.

Mit neuem Auftritt und neuem Elan starten wir ins neue Jahr und freuen uns darauf, Neues zu ermöglichen und Bewährtes fortzusetzen.

NEWS — 28.10.2014Neues Datenthema für die Berechnung von Lärmemissionen von Tramsmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Neues Datenthema für die Berechnung von Lärmemissionen von Trams

In Zusammenarbeit mit den Lärmakustik-Spezialisten der B+S AG hat geologix ein neues Datenthema für die Berechnung von Lärmemissionen durch Trams entwickelt. Dieses Datenthema dient dazu, aufgrund von Geschwindigkeit, Steigung, Anzahl Fahrten und Tramtyp die Lärmemmissionen der Trams abschnittsbasiert zu berechnen. Das Datenthema bildet somit ein gutes Planungsinstrument für Verkehrsbetriebe. Das Datenthema Tramemissionen ist eines von über 60 Datenthemen im Strasseninformationssystem Logo.

TAGS: Logo
NEWS — 20.10.2014Betrieblicher Unterhalt Nationalstrassen mit dem Logo-Modul Unterhaltmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Betrieblicher Unterhalt Nationalstrassen mit dem Logo-Modul Unterhalt

Die Gebietseinheit 1 des Kantons Bern und die zentras des Kantons Luzern, welche zusammen für den betrieblichen Unterhalt der Nationalstrassen in fünf Kantonen zuständig sind, führen das neue Logo-Modul "Unterhalt" ein.

Logo wird in beiden Organisationen für die Planung, Leistungserfassung und Ausführungskontrolle des betrieblichen Unterhalts auf Nationalstrassen eingesetzt. Im Modul Data werden alle zu unterhaltenden Objekte verwaltet. Das Modul Unterhalt greift auf dieses Inventar zu, weist den Unterhaltsobjekten standardisierte Tätigkeiten zu und erlaubt eine Zuweisung zu konkreten Aufträgen. Jeder Auftrag enthält alle nötigen Informationen für dessen praktische Ausführung und kann in Tabellen- und Planform an die zuständige Stelle übergeben werden. Auftragsausführung, festgestellte Mängel und Besonderheiten werden wieder zurück ins System gespiesen, wo für jedes Unterhaltsobjekt eine detaillierte Unterhaltshistorie geführt wird und, falls notwendig, weitere Massnahmen geplant werden können.

Die ersten praktischen Erfahrungen mit diesem neuen Planungsinstrument sind gemäss GE1 und zentras vielversprechend und zur vollsten Zufriedenheit ausgefallen. Martin Rösti, Leiter Nationalstrassen Betrieb, Kanton Bern: "Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Logo-Modul Unterhalt ein sehr gutes, praxisnahes Tool zur Planung und Leistungserfassung unserer Unterhaltsaufgaben haben."

Gebietseinheit 1 des Kantons Bern

Zentras Kanton Luzern

TAGS: Logo
NEWS — 24.9.2014Auswertung des Belagszustands I1 nach Schadensgruppenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Auswertung des Belagszustands I1 nach Schadensgruppen

In Logo kann der Fahrbahnzustand I1 gemäss Schweizer Norm SN 640 925a erfasst werden. Der Gesamtindex 1I kann entweder als einfacher Wert eingegeben oder über die detaillierte Eingabe von Ausmass und Schwere der einzelnen Kriterien pro Schadensgruppen berechnet werden. Neu können auch die Indexwerte der einzelnen Schadensgruppen in der Karte eingefärbt werden. Man sieht also nicht mehr nur, dass der Belagszustand aufgrund des Gesamtindexes I1 schlecht ist, sonder kann über die Einfärbung der einzelnen Schadensgruppen schnell ermitteln, ob Oberflächenglätte, Belagschäden, Flicke, Belagsverformungen oder strukturelle Schäden für die negative Gesamtbewertung verantwortlich sind.

TAGS: Logo
NEWS — 20.6.2014Winterthur benutzt Logo für die Überprüfung von Fussgängerstreifenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Winterthur benutzt Logo für die Überprüfung von Fussgängerstreifen

Wie bereits die Kantone Zürich, Bern und Solothurn verwendet nun auch die Stadt Winterthur das Datenthema Fussgängerstreifen für die Überprüfung seiner Fussgängerstreifen. Das Datenthema bietet die entsprechende Fachlogik um sämtliche Fussgängerstreifen zu erfassen und zu bewerten. Für die Beurteilung werden Punkte aufgrund gewichteter Attribute vergeben (technische Beurteilung), wobei der Kunde die Gewichtung selber festlegen kann. Zusätzlich können aber auch Minimalkriterien definiert werden, die ein Fussgängerstreifen erfüllt oder nicht.

Mit der Inventarisierung und Beurteilung der Fussgängerstreifen in Logo erhält Winterthur eine gute Grundlage um den dringensten Handlungsbedarf bezüglich Sicherheit zu ermitteln und konkrete Massnahmen zu planen.

TAGS: Logo
NEWS — 11.6.2014Worb verwendet Logo auch für Signalisation und Markierungmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Worb verwendet Logo auch für Signalisation und Markierung

Seit 2011 benutzt die Gemeinde Worb das Strasseninformationssystem Logo für das Strassenerhaltungsmanagement. Nun hat die Bauabteilung entschieden, auch die Signalisation und die Markierungen in Logo zu erfassen. Mit der Integration der Signalisation und Markierung in Logo hat die Gemeinde alle gewünschten strassenbezogenen Informationen aus einer Hand.

TAGS: Logo
NEWS — 2.6.2014Kanton Basel-Stadt entscheidet sich für smartTrafficmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Kanton Basel-Stadt entscheidet sich für smartTraffic

Bereits als neunter Kanton hat sich der Kanton Basel-Stadt entschieden, smartTraffic als Gesamtlösung für Verkehrszähldaten einzuführen. Ausschlaggebend waren nebst der grossen Anzahl an Schnittstellen für Zählgeräte auch die Einfachheit des Datenimports und die vielen Analyse- und Auswertemöglichkeiten, die smartTraffic bietet.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 28.5.2014Projektbasierte Datenthemenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Projektbasierte Datenthemen

Das Strasseninformationssystem Logo ermöglicht das georeferenzierte Erfassen zahlreicher strassenbezogener Objekte in verschiedenen Datenthemen (Layer). Neu können in den Datenthemen Ausnahmegenehmigungen, Projektstudien und Verkehrsrechtliche Anordnungen auch Projekte ohne Raumbezug erfasst werden. Dies ermöglicht es einerseits, geographisch nicht zusammhängende aber georeferenzierte Objekte in einem Projekt zusammenzufassen oder ortsunabhängige Informationen zu erfassen.

TAGS: Logo
NEWS — 28.5.2014Neues Modul für Unterhaltsmanagementmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Neues Modul für Unterhaltsmanagement

Im Rahmen eines Projektauftrags des ASTRA haben wir ein neues Modul für Logo entwickelt. Das Modul Unterhalt dient der Erstellung und Verwaltung konkreter Aufträge des Strassenunterhalts wie z. B. Grünpflege, Reinigung oder technischer Dienst. Es dient damit der kurz-, mittel- und langfristigen Planung und Kontrolle von Unterhaltstätigkeiten und -kosten. Es kann sowohl für die Auftragsvergabe sowohl an interne Unterhaltsgruppen als auch an externe Unternehmer verwendet werden.

Durch die konsequente Verknüpfung mit dem detaillierten Inventar im Datenthema Unterhaltsobjekte erhält jeder Unterhaltsauftrag einen konkreten räumlichen und thematischen Kontext. Auf diese Weise lassen sich Aufträge in Bezug auf zu bearbeitende Ausmasse (z. B. Fläche oder Stückzahl), Strecke und Kosten genau quantifizieren. Der Objektbezug garantiert zudem, dass beim Unterhalt keine Objekte vergessen oder aber doppelt bearbeitet werden.

TAGS: Logo
NEWS — 5.5.2014geologix entwickelt neue Software "Facility Management"mehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

geologix entwickelt neue Software "Facility Management"

geologix hat im Auftrag der ISS Kanal Services AG eine neue Software für das Management von Einsätzen und Tätigkeiten entwickelt. Im neuen Tool "Facility Management" können Objekte oder Anlagen erfasst und diesen verschiedene Tätigkeiten mit Kosten, Ausführungsdatum usw. zugeordnet werden. So hat der Anwender stets im Blick, welche Aufgaben zu welchem Zeitpunkt anstehen, welche Tätigkeiten bereits ausgeführt wurden und ob der tatsächliche geleistete Aufwand im Rahmen der Vereinbarungen liegt.

Haben Sie ähnliche Anforderungen und sind an einer einfachen Lösung interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

TAGS: Kundenspezifische Softwareentwicklung
NEWS — 5.5.2014Online-Karte für die Erfassung gefährlicher Fussgängerstreifenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Online-Karte für die Erfassung gefährlicher Fussgängerstreifen

Als techschnischer Partner der Schweizerischen Strassenopfer-Stiftung RoadCross hat GeoLogix die Smartphone-App CrossCheck entwickelt. Diese wurde nun überarbeitet und durch ein frei zugängliches Kartentool ergänzt. Gefährliche Fussgängerstreifen können sowohl via App oder direkt in der Online-Karte erfasst werden. Die bis dahin rund 4'000 eingegangenen Meldungen können unter http://map.sicherestrassen.ch/ ebenfalls eingesehen werden.

TAGS: Mobile Mapping und Crowdsourcing
NEWS — 6.2.2014Beschilderung Velorouten Kanton Tessin mit Logomehr erfahren
NEWS — 14.10.2013Kanton Aargau entscheidet sich für Logo als Strassendatenbank für Unterhaltsplanungmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Kanton Aargau entscheidet sich für Logo als Strassendatenbank für Unterhaltsplanung

Der Kanton Aargau hat sich für Logo als Strasseninformationssystem entschieden. Einerseits sollen die Daten zur Strasseninfrastruktur erfasst, nachgeführt und analysiert werden, andererseits soll mit dem Modul PMS die Unterhaltsplanung für die Belagsarbeiten vorgenommen werden. Neben der einfachen Bedienung und dem grossen Funktionsumfang war entscheidend, dass Logo über Schnittstellen zu STRADA-DB (Import der bestehenden Daten) und MISTRA (Export gewisser Fachdaten) verfügt.

TAGS: Logo
NEWS — 12.8.2013Überprüfung der Fussgängerstreifen im Kanton Luzernmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Überprüfung der Fussgängerstreifen im Kanton Luzern

Die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif) des Kantons Luzern lässt sämtliche Fussgängerstreifen auf den Kantonsstrassen überprüfen. Dies geschieht mit Hilfe des speziell hierfür entwickelten Datenthemas unseres Strasseninformationssystems Logo.

Im Datenthema Fussgängerstreifen lassen sich sämtliche fachtechnischen Merkmale der zu überprüfenden Fussgängerstreifen in einer strukturierten Eingabemaske erfassen. Zudem verfügt Logo über eine spezifische Fachlogik, die den Spezialisten bei der Beurteilung und Benotung der einzelnen Streifen unterstützt.

Nach dem Abschluss der Erfassung wird das vif damit über eine umfassende Fussgängerstreifen-Datenbank verfügen, welche zahlreiche Fragen rund um die Sicherheit an Fussgängerstreifen im Kanton Luzern beantworten kann. Entsprechende Datenbestände und Informationssysteme liegen in den Kantonen Bern, Solothurn und Zürich bereits vor.

TAGS: Logo
NEWS — 21.5.2013Überprüfung von Fussgängerstreifen im Kanton Bern abgeschlossen - Die Resultatemehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Überprüfung von Fussgängerstreifen im Kanton Bern abgeschlossen - Die Resultate

Der Kanton Bern liess alle 3079 Fussgängerübergänge auf Kantonsstrassen auf ihre Sicherheit hin überprüfen. Die Erfassung, Beurteilung und Analyse geschah mit Hilfe unseres Strasseninformationssytems Logo.

Die Beurteilung basiert auf einem umfangreichen, detaillierten Kriterienkatalog, welcher von Verkehrssicherheitsexperten erstellt wurde. Die entsprechenden Kriterien wurden grösstenteils vor Ort erhoben. Zusätzliche Bestimmungsfaktoren wie z. B. Verkehrsmenge oder signalisierte Geschwindigkeit konnten direkt aus dem in Logo verwalteten Geodatenbestand Kantonsstrassen herbeigezogen werden. Nach den Erfassungsarbeiten wurde die Beurteilung anhand vorgegebener Schlüssel, diverser Abfragen und Analysen, sowie automatisierter Reports und Kartenvisualisierungen grösstenteils in Logo durchgeführt.

675 Übergänge im Kanton erhielten anhand der genannten Kriterien das Prädikat "ungenügend", wobei vor allem zu geringe Sichtweiten auf die Wartezonen zur Abwertung führten. Der Kanton wird nun prioritär auf jenen dieser 675 Übergänge Massnahmen vorsehen, welche auf bekannten Schulwegen liegen. Hierzu verfügt der Kanton Bern über aktuelle, in Zusammenarbeit mit den Gemeinden erarbeitete Schulwegkarten, welche ebenfalls im Strasseninformationssytem Logo verwaltet werden.

Mehr Informationen zu diesem Thema:

TAGS: Logo
NEWS — 3.5.2013CrossCheck: Die neuen Zahlen liegen vormehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

CrossCheck: Die neuen Zahlen liegen vor

CrossCheck erlaubt das Melden mangelhafter oder gefährlicher Fussgängerstreifen mittels Smartphone-App oder Website. Ein gutes Jahr nach dem Start der Kampagne liegen nun neue Zahlen vor.

Bisher gingen total 3'461 Meldungen über mangelhafte oder gar gefährliche Fussgängerstreifen ein. Da pro Meldung mehrere Mängel genannt werden können, wurden hierbei gesamthaft 7'633 Mängel erfasst. Über zwei Drittel der Meldungen beziehen sich auf die vier am häufigsten genannten Mängel:

Die Meldungen konzentrieren sich nach wie vor in den städtischen Gebieten, was angesichts der grösseren Dichte an Fussgängerstreifen sowie des höheren Fussgänger- und Verkehrsaufkommens nicht erstaunt. Doch auch in zahlreichen ländlichen Regionen wurden Fussgängerstreifen mit Mängeln gemeldet:

Die CrossCheck-App wurde seit Beginn der Kampagne 4'384 mal heruntergeladen, wobei die iPhone-App mit rund zwei Dritteln der Downloads deutlich beliebter war:

Die CrossCheck-Erfassungskampagne ist noch nicht beendet. Machen auch Sie mit und melden auch Sie mangelhafte oder gefährliche Fussgängerstreifen!

Roadcross.ch

TAGS: Mobile Mapping und Crowdsourcing
NEWS — 28.3.2013Zustandserfassung Strassenbelag in verschiedenen Schweizer Städten und Gemeindenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Zustandserfassung Strassenbelag in verschiedenen Schweizer Städten und Gemeinden

Die Städte Luzern und Wetzikon, und die Gemeinden Buchs AG, Steffisburg und Ostermundigen lassen ihre Strassenzustände durch GeoLogix in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland Schniering GmbH erheben und bewerten.

Die erhobenen Zustandswerte bilden die Grundlage für das Erhaltungsmanagement und die Planung der Unterhaltsmassnhamen. Das Strasseninformationssystem Logo unterstützt die Auftraggeber optimal bei der Datenauswertung und Planung.

TAGS: erhebung fahrbahnzustand, Logo, schniering
NEWS — 19.12.2012Erhebung Fahrbahnzustand auf Nationalstrassen 2013-2017mehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Erhebung Fahrbahnzustand auf Nationalstrassen 2013-2017

Die Firma TÜV Rheinland Schniering GmbH hat vom ASTRA den Zuschlag bekommen, die Fahrbahnzustände auf dem gesamten Nationalstrassennetz der Schweiz zu erheben.

Als Projektpartner wird die geologix AG sowohl die Projektkoordination und Absprache mit den ASTRA-Filialen übernehmen als auch den Datenaustausch mit MISTRA gewährleisten. Hierzu werden die Erhebungsdaten im Strasseninformationssystem Logo aufbereitet und mit Hilfe der integrierten INTERLIS-Schnittstelle an die entsprechende MISTRA Fachapplikation übergeben.

Mehr Informationen
Logo Strasseninformationssystem
Website TÜV Rheinland Schniering GmbH
MISTRA-Website des ASTRA

TAGS: Logo, Datenerhebung und Analyse
NEWS — 27.11.2012Erfassung der Unterhaltsdaten der Nationalstrassen für den betrieblichen Unterhaltmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Erfassung der Unterhaltsdaten der Nationalstrassen für den betrieblichen Unterhalt

Zusammen mit der B+S AG wurde geologix von der ASTRA-Filiale 2 (Thun) mit der Erfassung der Unterhaltsdaten auf den Nationalstrassen in den Gebietseinheiten I (Kt. Bern) und III (Kanton Wallis) beauftragt.

Projektziel ist die einheitliche Erfassung der Unterhaltsdaten der Nationalstrassen im Projektperimeter. Damit soll für den betrieblichen Unterhalt eine einheitliche und nachvollziehbare Datengrundlage für Ausmasse, Offertstellung und Rapportierung geschaffen werden. Die Unterhaltsobjekte im Bereich der Nationalstrassen können teilweise aus bestehenden Grundlagen übernommen werden. Einige Streckenabschnitte, darunter auch solche des neuen Netzbeschlusses (NEB), gilt es jedoch direkt vor Ort zu erheben.

Das Strasseninformationssystem Logo wird während des gesamten Projekts und für die Primärerfassung zusammen mit dem mobilen Erfassungstool LogoWork wertvolle Dienste bei Erfassung, Integration, Ergänzung und Ausgabe der Unterhaltsdaten leisten. Besonders die beiden Datenthemen Unterhaltsobjekte und -aufgaben werden dabei eine wichtige Rolle spielen.

TAGS: Logo, logowork, Datenerhebung und Analyse
NEWS — 20.11.2012Strassenunterhalt mit Logo-Data: Unterhaltsobjekte und -aufgabenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Strassenunterhalt mit Logo-Data: Unterhaltsobjekte und -aufgaben

Logo-Data wird mit zwei neuen, miteinander verknüpften Datenthemen erweitert: Unterhaltsobjekte und Unterhaltsaufgaben. Diese ermöglichen der mit dem Unterhalt betreuten Stelle, alle relevanten Objekte wie beispielsweise Grünflächen, Gehölze, Betriebs- und Sicherheitsanlagen (BSA), Kunstbauten, Entwässerungs- oder Beleuchtungsanlagen zu erfassen, verwalten und mit entsprechenden Unterhaltsprozessen (Aufgaben) zu verknüpfen.

Die Unterhaltsverantwortlichen der Nationalstrassen im Kanton Bern, sowie die für den Betrieb und Unterhalt der Innerschweizer Kantone Luzern, Nidwalden, Obwalden und Zug zuständige Stelle zentras, haben sich bereits für Unterhaltsobjekte und Unterhaltsaufgaben entschieden und führen diese momentan ein.

TAGS: Logo
NEWS — 1.11.2012Überprüfung der Fussgängerstreifen im Kanton Bern: Verwaltung der gesammelten Informationen in Logomehr erfahren
NEWS — 16.10.2012Logo: INTERLIS-Schnittstelle zu MISTRAmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Logo: INTERLIS-Schnittstelle zu MISTRA

In unserem Strasseninformationssytem Logo sind die Arbeiten zur Integration der INTERLIS-Schnittstelle für MISTRA bereits weit fortgeschritten. Die fertige Schnittstelle für einen reibungslosen Datenaustausch zwischen Logo und MISTRA wird unseren Logo-Kunden daher schon Ende 2012 zur Verfügung stehen.

Es handelt sich dabei um eine bidirektionale Schnittstelle, d. h. der Datenaustausch ist mittels Import-/Exportfunktionen und standardisiertem Austauschformat in beide Richtungen möglich: Einerseits können Daten aus MISTRA über die INTERLIS-Schnittstelle verlustfrei in Logo importiert werden. Andererseits lassen sich Logo-Daten als INTERLIS exportieren und MISTRA zur Verfügung stellen.

Neben dem vollständigen Export und Import von Datensätzen wird auch ein inkrementeller bzw. selektiver Datenabgleich unterstützt. Die verwendete Schnittstelle entspricht dem INTELRIS-Standard 2.3, welche einen standardisierten und verlustfreien Datenaustausch zwischen den beiden Systemen garantiert.

Bisher wurden seitens MISTRA die INTERLIS-Schnittstellen für das Basissystem und die Fachapplikation "Trassee" spezifiziert. Sobald Spezifikationen für Schnittstellen zu weiteren Fachapplikationen vorliegen, werden diese umgehend ebenfalls in Logo implementiert.

TAGS: Logo
NEWS — 24.8.2012Logo: Schnittstelle zu Stereobild-Videos der iNovitas AGmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Logo: Schnittstelle zu Stereobild-Videos der iNovitas AG

Logo bietet neu eine Schnittstelle zum 3DCityTV-Service der iNovitas AG an.

Diese Schnittstelle erlaubt eine nahtlose Intgration von mit Stereotechnologie erhobenen Videobildern in Logo. Die Videos können kartenbasiert aufgerufen und mittels dedizierter Funktionen direkt im Videobild die genauen Koordinaten, Längen, Höhen oder Flächen von Strassenobjekten dreidimensional gemessen werden (3-D Messfunktionalität im Monobild) . Dies gelingt, da jedem Bildelement (Pixel) eine Tiefeninformation hinterlegt ist. Somit können für jede Bildkoordinate die 3D-Koordinaten des geografischen Referenzsystems (X/Y und Höhe ü. M.) automatisiert ermittelt werden.

Diese Technologie eröffnet in Logo neue Möglichkeiten. Die hochpräzisen Messungen (cm-Bereich) erlauben eine Kartierung von Objekten im Strassenraum direkt aus den Bildsequenzen. Seien dies Verkehrssignale, Kandelaber, Stützmauern oder Schachtdeckel: Alles, was im Video sichtbar ist, kann mit der korrekten Lage und Höhe direkt ins Strasseninformationssystem Logo übernommen werden.

Eine weitere, faszinierende Funktionalität ist die positionsgenaue Überlagerung von Geodaten aus Logo oder beliebiger GIS oder CAD-Systemen mit den Bildsequenzen. Dies ermöglicht beispielsweise die Überprüfung bestehender Katasterdaten direkt am Bildschirm: Stimmen die Schachtpositionen im Plan mit der Realität überein? Sind die Randabschlüsse in Logo nach der Strassensanierung nachgeführt worden? Und hat sich seit der letzten Aktualisierung des Beleuchtungskatasters auf diesem Strassenzug noch etwas verändert?

Messen von 3D-Koordinaten im Monobild (schwarzes Kreuz) zur Präzisierung überlagerter Schachtdaten aus Logo-Strassenentwässerung (Drain) (rote Quadrate).

TAGS: Logo
NEWS — 17.7.2012Untersuchung der Fussgängerstreifen-Infrastruktur mit Logomehr erfahren
NEWS — 30.4.2012Stadt Zug entscheidet sich für smartTrafficmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Stadt Zug entscheidet sich für smartTraffic

Im Zusammenhang mit der Anschaffung von neuen Verkehrszählgeräten (Marksman), hat sich die Stadt Zug für smartTraffic als Verkehrsdatenbank entschieden.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 15.3.2012CrossCheckmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

CrossCheck

Zusammen mit der Organisation Roadcross wird heute das Projekt CrossCheck gestartet.

TAGS: Mobile Mapping und Crowdsourcing
NEWS — 4.3.2012StreetEye - Automatische Erkennung Fussgängerstreifen und Signalisation aus Strassenvideomehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

StreetEye - Automatische Erkennung Fussgängerstreifen und Signalisation aus Strassenvideo

Mit StreetEye haben wir eine Applikation entwickelt die in der Lage ist aus Strassenvideos automatisch Fussgängerstreifen und Signalisation zu erkennen. Strassenvideos können aus speziellen Befahrungen kommen für die Visualisierung des Strassenraums, oder aus Befahrungen im Zusammenhang von Strassenzustandserfassungen.

Im Rahmen der Arbeiten zur Überprüfung der Verkehrssicherheit in den Kantonen Bern und Zürich wurde diese automatsiche Erkennung in Auftrag gegeben.

TAGS: Bildbasierte Objekterkennung
NEWS — 1.10.2011Logo goes Wikimehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Logo goes Wiki

Logo stellt nun auch eine webbasierte Hilfe als Wiki zur Verfügung.

Mann kann die Hilfe für Funktionen und Masken mit F1 direkt aus Logo aufrufen oder das Wiki über den Browser starten.

TAGS: Logo
NEWS — 14.7.2011Stadt Aarau setzt auf Logomehr erfahren
NEWS — 24.6.2011Erhaltungsplanung Kunstbautenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Erhaltungsplanung Kunstbauten

Das neue Modul unterstützt die Arbeiten bei der Planung und Budgetierung des betrieblichen und baulichen Unterhalts von Kunstbauten. Wie das Modul Pms für Strassenbeläge, wird das Modul Era-Kuba verschiedene Möglichkeiten bieten zur Analyse und Optimierung der Sanierungsobjekte.

Bereits im September steht das Modul zur Verfügung. Detailliertere Informationen zum Modul folgen in Kürze.

TAGS: Logo
NEWS — 11.3.2011Automatisierte Erkennung Strassensignalemehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Automatisierte Erkennung Strassensignale

Als Bachelorarbeit an der Berner Fachhochschule für Technik und Informatik, wird unser Softwareentwickler Manuel Roth eine Applikation implementieren die anhand Strassenvideos Signale automatisch erkennt. Der Signalstandort wird bei einer Erkennung über die Georeferenzierung in Logo gesetzt, der Signaltyp soll über Mustererkennung bestimmt werden. Das Resultat dieser Arbeit wird Mitte Juni vorliegen und wir werden gerne über die Ergebnisse weiter informieren.

TAGS: Logo, Bildbasierte Objekterkennung
NEWS — 25.2.2011Signalkataster Langsamverkehr Kt. Luzernmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Signalkataster Langsamverkehr Kt. Luzern

Der Kanton Luzern wird den Signalkataster Langsamverkehr (Velo- und Skatingrouten) mit dem Modul Signalisation erstellen und nachführen. Bestehende Daten werden importiert und mit den offiziellen Routen von Veloland Schweiz zusammengeführt.

TAGS: Logo
NEWS — 15.1.2011Drain - Strassenentwässerung mit Logomehr erfahren
NEWS — 7.8.2010Cyclomedia in Logomehr erfahren
NEWS — 8.4.2010Köniz führt Logo einmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Köniz führt Logo ein

Auch Köniz, die grösste Agglomerationsgemeinde der Schweiz, setzt auf Logo als Strasseninformationssystem. Ein wesentlicher Grund für diesen Entscheid war, dass mit dem Modul KUBA auch der Betrieb und Unterhalt der vielen Kunst- und Schutzbauten vorgenommen werden kann.

Diesen Sommer soll auch der Zustand der Fahrbahnen auf den Gemeindestrassen von Köniz erhoben werden. Wie bereits in vielen anderen Gemeinden und Kantonen der Schweiz, werden diese Aufnahmen durch die Geologix AG organisiert und durch die Schniering GmbH durchgeführt.

TAGS: Logo
NEWS — 17.2.2010SnowPatrol - Unterstützung für den Winterdienstmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

SnowPatrol - Unterstützung für den Winterdienst

Der Winterdienst auf Strassen ist eine komplexe Aufgabe für die öffentliche Hand. SnowPatrol erleichtert die Arbeit der Winterdienstpatrouillen und steigert ihre Effizienz. Anhand der aktuellen GPS-Position werden Navigations- und Streubefehle entlang vordefinierter Dienstrouten punktgenau ausgegeben und damit eine optimale Routeneinhaltung sowie eine lückenlose Streuung gewährleistet.

TAGS: Kundenspezifische Softwareentwicklung
NEWS — 27.10.2009CreaPlan - Dimensionierung von Pflasterbelägenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

CreaPlan - Dimensionierung von Pflasterbelägen

Im Auftrag der CREABETON MATERIAUX AG konnten wir CreaPlan entwickeln.

Mit der neuen Dimensionierungssoftware für Pflastersteinbeläge aus Beton bestimmen Sie auf einfachste Weise den richtigen Aufbau der Fundationsschichten. Dies in Abhängigkeit von Bodenart, Verkahrslastklasse und Versickerungsart. Mit CreaPlan erhalten Sie ganzheitliche Lösungen zu den Fragen der Belastung und Versickerung inklusive Kostenvergleich zu bituminösem Schwarzbelag.

Auf der Homepage der CREABETON MATERIAUX AG finden Sie mehr zu diesem Thema und das Anmeldeformular zur Produktepräsentation in Bern und Lausanne.

TAGS: Kundenspezifische Softwareentwicklung
NEWS — 24.8.2009Logo mit Schnittstelle zu StreetView von Googlemehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Logo mit Schnittstelle zu StreetView von Google

Google Street View ist in aller Munde. Stadt um Stadt wird die Schweiz in Form räumlich referenzierter 360°-Fotos im Internet zugänglich. Neu können sich LOGO-BenutzerInnen selbst ein Bild machen: Ein Mausklick auf die gewünschte Kartenposition öffnet die dazugehörige Street View und zeigt Strassenraum und Umgebung in einem erstaunlichen Detaillierungsgrad.

TAGS: Logo
NEWS — 18.9.2008Stadt Aachen entscheidet sich für Logomehr erfahren
NEWS — 4.5.2007Kanton Luzern wählt smartTrafficmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Kanton Luzern wählt smartTraffic

Bereits als achter Kanton, hat sich der Kanton Luzern entschieden smartTraffic als Gesamtlösung für Verkehrszähldaten einzuführen. Ausschlaggebend waren, nebst der grossen Anzahl an Schnittstellen für Zählgeräte, auch die Einfachheit des Datenimports und die vielen Analyse und Auswertemöglichkeiten die smartTraffic bietet.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 5.3.2007SDE Support in Logomehr erfahren
NEWS — 12.12.2006Stadt Luzern führt Logo einmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Stadt Luzern führt Logo ein

Das Tiefbauamt der Stadt Luzern hat sich entschieden ihre bestehende Strassendatenbank STRAMV3 mit Logo abzulösen. Nebst der einfachen Bedienung von Logo und der integrierten Fachlogik im Strassendatenbereich, war die einfache Datenübernahme ein wichtiger Entscheidungsgrund.

TAGS: Logo
NEWS — 19.10.2006WMS Support in Logomehr erfahren
NEWS — 6.7.2006Logo nun auch in Deutschlandmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Logo nun auch in Deutschland

Die Stadt Münster hat sich als erste deutsche Stadt, nach einer intensiven Marktanalyse und Workshops mit verschiedenen Anbietern, für Logo als Strassendatenbank entschieden.

Logo wird die verschiedenen Systeme die momentan vorhanden sind ablösen, so dass alle Daten die im Strassenraum vorhanden sind mit einer Applikation verwaltet werden können.

Logo wird im Rahmen dieses Projektes den deutschen Normen und Richtlinien angepasst und steht ab Herbst 2006 in dieser Version zur verfügung.

TAGS: Logo
NEWS — 11.4.2006TBA Kanton Zürich entscheidet sich für smartTrafficmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

TBA Kanton Zürich entscheidet sich für smartTraffic

Mit dem Tiefbauamt des Kantons Zürich, hat sich nun der siebte Kanton für smartTraffic als Gesamtlösung für Verkehrszähldaten entschieden. Nebst den bereits vorhandenen Schnittstellen zu Marksman und Sierzega Zählgeräten, werden wir smartTraffic mit Schnittstellen zu DataCollect Geräten erweitern. Dazu kommt auch eine XML-Schnittstelle für den Import von Zähldaten aus den Verkehrsstuerungsanlagen auf den Autobahnen rund um Zürich.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 13.2.2006smartTraffic für TBA Kanton Bernmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

smartTraffic für TBA Kanton Bern

Bereits als sechster Kanton, hat sich das TBA des Kantons Bern entschieden smartTraffic als Gesamtlösung für Verkehrszähldaten einzuführen. Ausschlaggebend waren, nebst der Schnittstelle zu den neuen Seitenradarmessgeräten VISPA, auch die Einfachheit des Datenimports und die vielen Analyse und Auswertemöglichkeiten die smartTraffic bietet.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 8.11.2005smartTraffic für Kanton Waadtmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

smartTraffic für Kanton Waadt

Der Kanton Waadt hat sich dafür entschieden smartTraffic, für die Auswertung und Analyse der Marksman-Zählgeräte einzusetzen. Die 100%ge kompatibilität zu den bestehenden Zählgeräten (GoldenRiver und Marksman), die einfache und verständliche Bedienung und nicht zuletzt die französischsprachige Benutzeroberfläche waren entscheidende Elemente die für smartTraffic gesprochen haben.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 18.10.2005Logo für das Tiefbauamt Kanton Zürichmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Logo für das Tiefbauamt Kanton Zürich

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass sich mit Zürich, ein weiterer Kanton für Logo als Strassendatenbank entschieden hat. Dieser Entscheid wurde durch die Projektleitung unter anderem wie folgt begründet:

  • Logo bietet einen hohen Funktionsumfang bei einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und hoher Bedienerfreundlichkeit.
  • Logo deckt inhaltlich die hauptsächlichsten Bedürfnisse an eine Strassendatenbank ab. Die Integration neuer Datenebenen (Themen) ist einfach und kostengünstig.
  • Logo ist eine technisch ausgereifte Applikation, basierend auf viel Erfahrung im Bereich Strassenmanagement.
  • Logo stellt ein sehr leistungsfähiges Auswertungstool zur Verfügung.
  • Die Schnittstellen zu anderen GIS-Systemen sind gewährleistet und erfolgreich ausgetestet.
  • Die Strassendatenbank-Standardlösung Logo wird heute von mehreren Kantonen und grösseren Gemeinden eingesetzt.

Die Flexibilität und Kompatibilität von Logo wird auch dadurch bewiesen, dass die Datenübernahme per Ende Jahr abgeschlossen sein wird. Das System wird bereits Anfang 2006 in Betrieb genommen.

TAGS: Logo
NEWS — 2.12.2004Kanton Wallis setzt smartTraffic einmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Kanton Wallis setzt smartTraffic ein

Auch der Kanton Wallis hat sich dafür entschieden smartTraffic, für die Auswertung und Analyse der Marksman-Zählgeräte einzusetzen. Die Tatsache, dass smartTraffic auch mit französischer Benutzeroberfläche und Auswertereports erhältlich ist, erleichtert die Einführung und Schulung in der zweisprachigen Kantonsverwaltung.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 17.9.2004Auch der Kanton Solothurn führt Logo einmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Auch der Kanton Solothurn führt Logo ein

Als drittes kantonales Tiefbauamt, hat sich auch Solothurn dafür entschieden die Strassendaten mit Logo zu verwalten. Während die einfache Erfassung und Nachführung der Fachdaten und die vielen Möglichkeiten zur Auswertung und Visualisierung, vor allem für die Anwender ein wichtiges Argument war, überzeugte die Problemlose Integration in das bestehende IT-Umfeld und die Schnittstellen zu bestehenden Daten die IT Verantwortlichen.

TAGS: Logo
NEWS — 1.6.2004smartTraffic Kanton Schaffhausenmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

smartTraffic Kanton Schaffhausen

Auch der Kanton Schaffhausen wird die Daten der Marksman Zählgeräte mit smartTraffic auswerten.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 17.5.2004smartTraffic Kanton Schwyzmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

smartTraffic Kanton Schwyz

Der Kanton Schwyz wird die Daten seines umfangreichen Zählstellennetzes in Zukunft mit smartTraffic verwalten. Überzeugen konnten vor allem die einfache Bedienung und die vielen Möglichkeiten der Datenauswertung und -darstellung.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 17.4.2004smartTraffic für die Stadt Luzernmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

smartTraffic für die Stadt Luzern

Die Stadt Luzern hat sich für smartTraffic als Verkehrsauswertesoftware entschieden. Nebst der Verarbeitung der Marksmann-Zählerdaten, werden durch die Verkehrsspezialisten auch Daten der Lichtsignalanlagen eingelesen, verwaltet und ausgewertet.

TAGS: SmartTraffic
NEWS — 6.8.2003Kanton Luzern entscheidet sich für Logomehr erfahren
NEWS — 1.9.2002Stadt Bern entscheidet sich für Logomehr erfahren
NEWS — 31.1.2002Neugründungmehr erfahren
NEWS — 29.6.2015

Neugründung

Im Januar wurde die geologix AG gegründet. Sie entstand aus der Informatikabteilung der B+S Ingenieur AG und ist im Besitz der leitenden Mitarbeiter und der B+S Ingenieur AG.